Klicken um Bild zu vergrößern

Taktile Route in der Westuper Heide

 

Die Westruper Heide in Haltern am See, eines der ältesten Naturschutzgebiete in Nordrhein-Westfalen mit einer Fläche von rund 88 Hektar, ist überregional bekannt und gern besucht.

Das größte zusammenhängende Heidegebiet im Umkreis des Ruhrgebietes und im Münsterland, bietet einen wichtigen Lebensraum für die Welt der Flora und Fauna und hat eine hohe Bedeutung für die Naherholung und Naturbildung. Kontinuierlich werden Maßnahmen zur Verjüngung und für das Wachstum durchgeführt, die zur Erhaltung der Heide beitragen.

Bewusst angelegte Trampelpfade bieten Ihnen die Möglichkeit die wertvolle Landschaft der Westruper Heide zu bewundern, ohne trittempfindliche Bereiche zu zerstören. Durch attraktiv gestaltete Informationstafeln bekommen Sie eine Orientierung im Gelände und können sich über Besonderheiten des Naturraumes sowie über erwünschte Verhaltensweisen informieren.

Einzelne Übersichtskarten sind für Menschen mit einer Sehbehinderung ausgestattet und es wurde eine taktile Route mit einem einseitigem Leitsystem (Hin- und Rückweg: 2,9 km) entwickelt, wobei am Start- und Zielpunkt auf je einer Tafel mit tastbarem Orientierungsplan die Route erläutert wird. Zudem werden in leichter Sprache weitere Informationen gegeben und das Internet stellt eine sprachgesteuerte GPS-Führung für die taktile Route zur Verfügung.

 
Fenster schließen