Museen

LWL-Römermuseum

Auf einem historischen Schauplatz gelegen, auf dem vor über 2000 Jahren einer der wichtigsten Militärkomplexe der Römer im rechtsrheinischen Germanien lag, befindet sich heute das hochmoderne LWL Römermuseum. Über 1.200 Original-Exponate aus der gesamten Region zeugen von der hochentwickelten Kultur und Technik der Römer und machen die Zeit um Christi Geburt – den Höhepunkt der römischen Macht in Germanien – erlebbar.

Weseler Str. 100, 45721 Haltern am See
Telefon: 02364/ 93760
Mail. lwl-roemermuseum(at)lwl.org 
www.lwl-roemermuseum-haltern.de

Museum-Schloss Lembeck

Das Schloss Lembeck liegt südlich von Dorstens Stadtteil Lembeck und befindet sich im Besitz der Grafenfamilie von Merveldt.

Dietrich Conrad Adolf von Westerhold-Hackfurt ließ in der Zeit von 1670 bis 1692 die Anlage zu einem der größten Wasserschlösser des Münsterlandes aus- und umbauen. Umbauarbeiten erfolgten 1730 durch den westfälischen Barockbaumeister Johann Conrad Schlaun, nach welchen westlich des Schlosses nach Entwürfen von August Reinking ein Barockgarten nach französischem Vorbild mit symmetrischen Wegeachsen angelegt wurde. Heute bietet der Schlosspark zahlreichen Besuchern Natur- und Kulturerleben. Rhododendren, zahlreiche Rosen oder Narzissen verwandeln den Schlosspark in ein farbenfrohes Blütenmeer. Auf dem Gelände befindet sich auch ein Schlossmuseum, das Einblicke in das Leben des westfälischen Landadels der vergangenen Jahrhunderte eröffnet eine Galerie mit Werken des Künstlers Hanns Hubertus von Merveldt. Der Heimatverein betreibt das Heimatmuseum im Dachgeschoss der Hauptburg. Das Museum zeigt in großer Vielfalt Gebrauchsgegenstände des ländlichen Lebens vergangener Zeiten.

Schloss 2, 46286 Dorsten-Lembeck
Telefon: 02369/ 77391
Mail: schloss-lembeck(at)online.de 
www.schlosslembeck.de 
  

Otto Pankok Museum Haus Esselt

Auf dem ehemaligen Gut Esselt setzte sich der Maler, Grafiker und Bildhauer Otto Pankok im Alter zur Ruhe – ohne ruhig zu werden. Fernab von aller städtischen Betriebsamkeit der Menschen zog er sich aufs Land zurück, blieb ihnen aber weiterhin nahe.

Eine wachsende Zahl von Besuchern spürt heute seiner humanitären Haltung, die in seinem umfangreichen künstlerischen Werk Ausdruck findet, an diesem authentischen, in die Stille der Natur eingebetteten Ort nach. Hier kommt man dem Künstler und Menschen so nah wie nirgends sonst.

Otto-Pankok-Weg 4, 46569 Hünxe-Drevenack (bei Wesel)
Telefon: 02858/ 754
www.pankok-museum-esselt.de

Turmverein Damm e.V.

Das „kleinste öffentliche Strommuseum der Welt”. Die Spannung ist umso größer.
Wer auf der B58 durch Damm fährt, hat ihn mit Sicherheit schon gesehen: Den weißen Stromturm am Elsenberg, auf dem das Dammer Wahrzeichen prangt: der Ochse. Dort befindet sich das "Kleinste Strommuseum der Welt", betrieben vom Turmverein Damm. Der Verein freut sich über stetig wachsende Mitgliederzahlen.

 

Ernst-Hermann Göbel
Rittstege 55, 46514 Schermbeck-Damm
Telefon: 02853/ 840
www.turmverein-damm.de

 
Fenster schließen