Kontakt

Altes Kloster
Freiheit 18, 46325 Borken- Gemen
Tel.: 02861/924010
Internet: www.jugendburg-gemen.de 

Anfahrt mit dem Navigationsgerät:
Bitte geben Sie folgende Adresse ein: Coesfelder Str. 10, 46325 Borken. Dies ist die Hauptstr. an der Einfahrt zur Jugendburg. 

Kloster Gemen

Das Franziskanerkloster wurde in den Jahren 1719 - 1721 an die bereits bestehende Kapelle, die 1708 nach drei Jahren Bauzeit vollendet war, angebaut. Die drei Altäre der neuen Klosterkirche wurden 1728 geweiht. Die Fertigstellung der Klosteranlage erfolgte im Jahre 1752. Vier Jahre später fand die Erweiterung der Klosterkirche statt. Kirche und Kloster sind im barocken Baustil erbaut. 

Das Kloster wurde als Exerzitienhaus und Müttererholungsheim genutzt. Heute werden die Räume von der katholischen Kirchengemeinde für ihre Gemeindearbeit verwendet. 
Die Marienkirche diente bis 1959 als Pfarrkirche. 
In den 1990ern verließen die Ordensschwestern das Obergeschoss des Klosters. Der historische Gebäudekomplex ging zurück an die Christus- König- Gemeinde. Anschließend wurde es 2010 umgebaut und von der Zentralrendatur des Dekanates Borken, die ihren Sitz von Heiden nach Gemen verlegte, gemietet. 

 
Fenster schließen